Books & Prints

Sie lieben das gedruckte Wort und Bild sowie das Gefühl von Papier zwischen den Fingern? Dann sind Sie hier richtig!

Metropolis Beitragsbild

22 Seiten mit farbigen 12 Abbildungen – 1 € (statt 4 €) zzgl. Versand

METROPOLIS Programmheft

Sie waren bei einer Vorstellung der diesjährigen Synchrontheater-Inszenierung METROPOLIS, aber haben verpasst sich ein Programmheft zu sichern? Kein Problem – jetzt können Sie es sich noch nachträglich sichern. Unter anderem mit Hintergrundinformationen zur Entstehung und Rezeption des gleichnamigen Stummfilms, einem Interview mit Regisseur Hans Machowiak und Maskenbildnerin Johanna Maria Burkhardt sowie weiteren spannenden Inhalten und vielen Bildern.

(Aufführungsrechte: Thomas Sessler Verlag GmbH, Wien)


Buch FACES Creaturen aus Netzeband

Bildband, gebunden, Hardcover – 39,90 zzgl. Versand

„FACES – Creaturen aus Netzeband“

Ein kunstvoller Bilderband mit starken Fotos von in Netzeband geschaffenen Masken und Porträts ihrer mittlerweile zahlreichen Erbauer*innen. Fotograf und Gestalter Uwe Hauth hat mit dem Buch ein ganz eigenes Erlebnis von Netzeband geschaffen.


Buchcover Dei Stücke

Textbuch, gebunden, Softcover – 14,90 € zzgl. Versand

„DREI STÜCKE“ – Texte aus Netzeband von Frank Matthus

Tauchen Sie ein in die Welt von Frank Matthus Stücken „Ellernklipp“, „Effi in der Unterwelt“ und „Prinz Heinrich inszeniert eine Oper“, die in Netzeband, Neuruppin und Rheinsberg ihre Aufführung fanden.


Buchcover Thea von Harbou

Buch – 22,90 € zzgl. Versand

„Thea von Harbou. Die Frau, die METROPOLIS schrieb“

Sie war Drehbuchautorin, Schriftstellerin, Theater-Schauspielerin und Regisseurin. Und sie hatte einen großen Einfluss auf die Entstehung des deutschen Films. Aber wer war diese Frau, die heute eigentlich nur als die „ideologisch und künstlerisch fragwürdige Ehefrau von Fritz Lang“ wahrgenommen wird?


Cover vom Buch So viel Anfang war nie

Taschenbuch – 10,00 € zzgl. Versand

„So viel Anfang war nie“

Über die Jahrhunderte hat das kleine Dorf in der Nähe von Berlin allerlei Menschen kommen und gehen gesehen: Gewinner und Verlierer. Pessimisten und Visionäre. Alteingesessene und Berliner Großstadtmenschen, die in der unberührten Natur ihr Glück suchen. Einwohner, die Verlorenes erhalten wollen. Christhard Läpple hat beobachtet, zugehört und notiert – und schuf ein Gesamtgemälde des Dorfes mit dem Namen… naja, lesen Sie selbst!