CORNELIA JAHR

© Foto: Uwe Hauth Photography

Nach dem Studium an der Schauspielschule Ernst-Busch in Berlin, versucht sie seit über 40 Jahren auf den Brettern, die die Welt bedeuten, Menschen zum Lachen, Weinen, Staunen, Nachdenken, Jubeln, Wütend-werden… zu bringen.

Zuerst viele Jahre am Staatstheater in Cottbus, dann u.a. in Eisleben, Berlin, Senftenberg, Lübeck, Lahnstein, Meißen, den Schlossfestspielen Ribbeck, auf Tourneen durch Deutschland, Österreich, der Schweiz… Und: 

Seit 2009 in Netzeband, wo sie in diesem Jahr in der 10. Inszenierung des Synchrontheaters, dessen Stil sie anfänglich mitentwickelte, zu sehen ist. Sie hat für diese spezielle – und wohl einmalige – Form des Theaters eine besondere Leidenschaft entwickelt und ist jedesmal wieder mit Freude dabei. Dazu gab es für sie im letzten und in diesem Jahr ein „Sahnehäubchen: die Königin im Aschenbrödel.

Dazwischen gab es auch hin und wieder Ausflüge ins Fernsehen und gern auch zum Rundfunk und Synchron. Mit Lesungen und eigenen Programmen war sie ebenfalls immer wieder mal unterwegs.

Hobbies? Ja, andere Länder, andere Menschen, andere Sitten, Wüsten, Weite, Meer – kurz: reisen.