IN NACHT UND EIS – Musik aus nordischen Ländern

Das Duo Im Goldrausch – Sabina Matthus-Bebie, Klarinette und Felix Kroll, Akkordeon –  widmet sich Komponisten aus den nordischen Ländern. Dabei werden Stücke von David Brinjar Franzson, Olga Neuwirth, Simon Steen-Anderse und Mela Meierhans gespielt. Außerdem erklingt erstmals das Stück Umwelt, das neue Werk des irischen Komponisten Benjamin Dwyer.

Sabina Matthus-Bébié, Klarinette & Bassklarinette wurde 1975 in San José, Costa Rica geboren. Sie wuchs in Thun, Schweiz auf und machte da ihre erste Ausbildung als Primarlehrerin danach studierte sie Klarinette und Bassklarinette an der Hochschule für Musik und Theater Bern | Biel bei Ernesto Molinari. Seit Juli 2004 lebt und arbeitet sie in Netzeband, Ostprignitz und unterrichtet Klarinette an der Kreismusikschule Neuruppin.

Sabina Matthus-Bébié und Felix Kroll – Im Goldrausch

Felix Kroll, Akkordeon – geboren in Ost-Berlin, 3 Jahre vor der Wende, will die Mauer von Vorurteilen über sein Instrument brechen. Dabei bedient er sich dem weit gefächerten Spektrum seines Instruments von Volksmusik bis zur Avantgarde. Wobei der Kontakt und die Auseinandersetzung mit der Gegenwart stets im Vordergrund steht. Schon früh brachte er Werke Neuer Musik zur Uraufführung und arbeitet mit Komponisten wie Friedrich Goldmann, Georg Katzer, Sidney Corbett, Helmut Oehring, Friedhelm Döhl oder Younghi Pagh-Paan zusammen.

CARTE BLANCHE erhält beim diesjährigen Festival die Sparte Tanz. Gritt Maruschke und Philipp Krüger führen bei diesem Konzert eigene Choreografien auf.

Gritt Maruschke und Philipp Krüger
© Foto: Uwe Hauth Photography

Das Konzert findet in der Temnitzkirche statt.

Freitag, 11. Juni 2021
19:30 Uhr
Temnitzkirche Netzeband

15. 12

Für Tickets
tourist-information@rheinsberg.de
033931 – 34 94 0

oder einfach online kaufen