WEDEKIND: FRÜHLINGS ERWACHEN – Inszeniert von Frank Matthus – Premiere 30. Juli 2021

Inszenierung und Regie: Frank Matthus
Masken und Kostüme: Jana Fahrbach
Bühnenbild: Robert Vogel
Lichtdesign: Henning Schletter

Das Erwachen sexueller Lust einerseits auszuleben und andererseits in Einklang zu bringen mit moralischer Norm und gesellschaftlicher „Normalität“ ist das Thema von Jugendlichen heute wie vor hundert Jahren. Gelebte Sexualität ist Selbstbestimmung, Selbstbewusstsein. Unterdrückte Sexualität ist erlebte Demütigung und sucht sich viele quälende Um- und Widerwege.

Wedekinds Stück spielt in einer doktrinären, patriarchalischen und heuchlerischen Gesellschaft Anfang des 20. Jahrhunderts. Er reizt das Thema im wahrsten Sinne krass aus – von Selbstbefriedigung bis zum Selbstmord. Frühlings Erwachen ist unschuldig, naiv, herzig, komisch – und düster zugleich. Ein kantiges Meisterwerk.

Der Gutspark in Netzeband wirkt in der Verbindung zwischen Natur und Kirche und nicht zuletzt wegen seiner gewaltigen Dimension wie eine Art Brennspiegel. Wir wollen mit dem Stück und mit unserer Aufführungspraxis – dem Synchrontheater – eine weitere „Verfremdung“ hinzufügen: die musikalische Form, wie man es aus der Oper oder dem Musical kennt.

Wedekinds „Frühlings Erwachen“ wird eine Melange aus Show und hintergründigem Schauspiel. Eine Pop-Art-Version des Wedekind-Klassikers. In den Gutspark geworfen wie ins Universum.

Am Premierenabend hält Louise Kenn, die diesjährige Temnitzschreiber*in eine SPOKEN WORD PERFORMANCE.

30. Premiere | 31. Juli 2021

6. | 7. | 13. | 14. | 20. | 21. | 27. | 28. August 2021

20:30 Uhr

Am 28. August 2021 nach der Vorstellung –
Lange Nacht des Theaters mit Musik und Tanz im Park

Kategorie A 
VV: 32,50 € | erm. 28,50 € 
AK: 35,00 € | erm. 31,00 € 

Kategorie B
VV: 28,50 € | erm. 24,50 €; 
AK: 31,00 € | erm. 27,00 €

Frühlings Erwachen
und lange Nacht des Theaters

Kategorie A
VV: 41,50 € | erm. 37,50 €
AK: 44,00 € | erm. 40,00 € 

Kategorie B
VV: 37,50 € | erm. 33,50 € 
AK: 40,00€ | erm. 36,00 €

© Fotos: Henry Mundt